Ihre Apotheke ist eine Marke



Die Apotheke:
Ein Ort des Vertrauens.


Die meisten Apotheken sind keine klassischen Marken. Dennoch erfüllen Sie die gleiche Funktion: Vertrauen. Wenn sich Ihre Kunden mit Ihrem Angebot identifizieren, erarbeiten Sie sich einen guten Ruf. Marketingfachleute sprechen vom „Image“. Dieses Image zieht neue Kunden an und bindet die Loyalen.

Es möchte aber auch gelebt und gepflegt werden. Die Investition lohnt sich - schließlich sind 50% der Männer und 40% der Frauen bereit „ihre“ Apotheke weiterzuempfehlen.



Die Apothekenmarke und wie Sie sie stärken

Was kann ich tun, damit meine Apotheke als besonderer Ort (eigenständige Marke) aufgefasst wird? Schließlich ist für viele Kunden Apotheke gleich Apotheke. Expertin Kerstin Hinck von Apothekengeflüster® empfiehlt folgende Tipps:

1. Legen Sie im Team fest, was die Apotheke ausstrahlen soll und wen sie anziehen möchten. Beispielsweise lieben es Kunden zu wissen, was sie in gleichbleibender Qualität erwarten können. Eine Marke ist also eine Art Qualitätsgarantie.

2. Ihre eigene Marke ist ein Kunstwerk: All Ihre Aktivitäten fügen sich zu einer Gesamtkomposition zusammen. Besonders erfolgreich werden Sie, wenn Ihre Leistungen für Ihre Kunden nützlich und unverzichtbar sind. Machen Sie beispielsweise mit Vorträgen auf sich aufmerksam.

3. Wie in der Pharmazie braucht auch die Markenkommunikation eine ausreichend hohe Dosierung und Zeit. Bleiben sie geduldig: Von der ersten Wahrnehmung bis hin zur Loyalität braucht es genügend Durchhaltevermögen.

Tipps zum Herunterladen


Anzeige oder redaktioneller Beitrag?

Klassische Werbung mit Anzeigen und Angeboten zählt nicht zu den Standardwerkzeugen der Apotheken. Die meisten Apotheker verlassen sich ganz auf Lage, Kompetenz und Ihren guten Ruf. Diese Strategie wirkt und doch kann sich die Zusammenarbeit mit der Lokalpresse für Sie lohnen.

Kostengünstiger, vertrauenserweckender und persönlicher als Anzeigen sind redaktionelle Beiträge oder Interviews mit der lokalen Presse. Pflegen Sie gute Beziehungen zu Redakteuren – und bieten Sie eine Zusammenarbeit an. Insbesondere bei der Kommunikation von Aktionstagen, Vorträgen und für Schwerpunkt-Apotheken hat sich dieses Vorgehen bewährt.

Wenn Sie sich dennoch für klassische Anzeigen entscheiden, bedenken Sie: eine auffällige Serie schlägt eine einzelne Schaltung.



Das Internet für Apotheken

Das Internet zählt heute fest zum Alltag der Menschen. Viele Apotheker denken beim Thema World Wide Web sofort an digitale Discount-Apotheken. Völlig zu Recht argumentieren sie, dass die Beratungskompetenz und Qualität der traditionellen Apotheke dem Kunden weit mehr Sicherheit bietet als digitale Billiganbieter. Dabei übersehen viele die Chancen, die ein kluger Webauftritt auch traditionellen Apotheken bietet. Schließlich nutzen 56,3 Millionen Deutsche und 50% der Altersgruppe 60+ regelmäßig das WWW.

Unser Tipp: Gestalten Sie Ihre Internetseite so, dass neue Kunden einen Aufhänger zur Kontaktaufnahme bekommen. Zeigen Sie Bilder vom Team und informieren Sie über Ihre Qualifikation und vorhandene Spezialisierungen.



Aktion für mehr Wirkung und Wahrnehmung

Bei nicht apothekenpflichtigen Produkten stehen Sie in direkter Konkurrenz mit dem Handel. Gleichzeitig stellen hochwertige Kosmetika, Pflegeprodukte und Nahrungsergänzungsmittel einen wachsenden Umsatzanteil. Die Apotheken bleiben trotz Kompetenz und gutem Angebot oft ein Geheimtipp. Lernen Sie vom Handel: Mit gezielten Angebotsaktionen können Sie dem entgegenwirken.

1. Durchforsten Sie Ihr Sortiment und Ihr Wissen: Was ist besonders gut und was davon für viele Kunden nützlich? Spezialisieren Sie sich darauf und bewerben Sie Ihre Kompetenz. Ein Jahresplan hilft Ihnen zu planen, wann, wo und wie Sie Ihr OTC- und Freiwahlsortiment kommunizieren.

2. Bei der Ankündigung von Aktionen sind Kundendaten unverzichtbar. Ihr größter Wettbewerbsvorteil ist der direkte, persönliche Kontakt zum Kunden. Sammeln Sie deshalb schon in der Vorbereitung Kundendaten und pflegen Sie Ihr Netzwerk.

3.Gesundheit ist ein Megatrend. Die Menschen in Deutschland vertrauen dabei den Apotheken ganz besonders. Nutzen Sie dieses Vertrauen: beraten Sie, geben Sie Tipps und machen Sie mit gezielten Aktionen auf Ihr Angebot aufmerksam.

Tipps zum Herunterladen